Aseptisches Abfüllen von Injektionslösungen mit

Aseptisches Abfüllen von Injektionslösungen mit Blow-Fill-Seal

Ganz gleich, ob kleine Injektionsfläschchen aus Kunststoff oder Infusionsbehälter: Mit der Blow-Fill-Seal-Technologie von Rommelag sind umfassende Hygiene, Benutzerfreundlichkeit und höchste Kosteneffizienz bei der sterilen Verpackung von parenteralen Lösungen garantiert. Weg von vorgeformten Behältern, hin zu maßgeschneiderten Designs für eine jederzeit einfache Lagerung, Verabreichung und Überwachung: All das ermöglichen BFS-Abfüllanlagen, die dank eines vollständig geschlossenen Systemkreislaufs die aseptische Verpackung und Abfüllung von Injektionslösungen einfacher denn je gestalten.

Kontaktieren Sie uns

Sterile Verpackung für Injektionsfläschchen im Kleinformat

technologischen Fortschritte im Blow-Fill-Seal-Verfahren. Denn die Sterilität der Injektionsfläschchen steigt, während das Bruchrisiko im Vergleich zu gewöhnlichen Glasfläschchen mit Gummistopfen drastisch sinkt. Maßgeschneiderte Behälterdesigns begünstigen darüber hinaus eine jederzeit einfache Verabreichung der Injektionslösungen. Vorbei sind die Zeiten verletzter Finger oder zerbrochener Glasfläschchen: In Blow-Fill-Seal-Abfüllanlagen hergestellte Injektionsfläschchen bedürfen bei Entnahme keiner Nadel und können direkt an Luer-Systeme angeschlossen werden.

 

Hauptmerkmale und Vorteile

  • Füllvolumen zwischen 1 und 30 ml
  • Kunststoffe: Monomaterial LDPE oder PP, COP (Zeonex) und COC (Topas)
  • Option für terminale Sterilisation
  • Geringe Absorption und Feuchtigkeitspermeation n
  • Sicher zu entsorgen und leicht zu recyceln

Aseptisch verpackt in Infusionsbehältern zur intravenösen Injektion

Infusionslösungen retten Leben und die Medikationen sind so unterschiedlich, wie die Anwendungsbereiche dieser parenteralen Lösung, die von der Chemotherapie bis hin zur Schmerzbehandlung, künstlichen Ernährung und vielen weiteren Maßnahmen reichen. Mit der Blow-Fill-Seal-Technologie garantiert Rommelag höchste Sterilität in diesen so wichtigen medizinischen Methoden, und dies bei geringsten Produktionskosten. Mehr noch: Die benutzerfreundliche Handhabe kommt dank transparenter, kollabierbarer, leichter und bruchsicherer Infusionsbehälter nicht zu kurz.

 

Hauptmerkmale und Vorteile

  • Füllvolumen zwischen 100 und 2000 ml
  • Inerte, arzneimittelverträgliche Rohstoffe
  • Flexibles Material
  • Gutes Füllvolumen für die Zubereitung von Zusatzmitteln
  • Permanente Anzeige von Chargen- und Verfallsinformationen im Infusionsbehälter
  • Kein Kontakt zwischen Kappe und Infusionslösungr

Einfach entleert mit Infusionsbehältern von Rommelag

Diese Kunststoffflaschen für intravenöse Lösungen sind speziell so konstruiert, dass sie ohne Entlüftung des Behälters kollabieren und somit bei gleicher Füllmenge ein geringeres Kopfvolumen benötigen.

Doch nicht nur das: Die Effizienz unserer BFS-Abfüllanlagen spart auch Kosten bei der Herstellung:

  • Infusionsbehälter mit geringem Gewicht: verbraucht 10 bis 15 Prozent weniger Kunststoff
  • Höhere Anzahl von Kavitäten beim Slim-Fit-Modell erhöht den Produktionsausstoß
  • Kleinerer Verschluss beim Slim Fit-Modell reduziert die Kosten pro Flasche
  • Geringe Behälterhöhe spart Platz

 

Mehr Anwendungen für BFS

Kontakt

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.