Das Flecotec-System

Das Flecotec-System

Die Herstellung von Pharmazeutika in Pulverform oder Tabletten geht häufig einher mit dem Umgang von toxischen oder hochsensiblen Feststoffen in Mengen, die für den Menschen unmittelbar bedrohlich sein können. Daher gelten strenge Sicherheitsvorschriften bei allen Prozessschritten, bei denen Menschen in Kontakt mit diesen Wirkstoffen kommen könnten. Auch muss eine Kreuzkontamination mit anderen Roh- und Wirkstoffen zu jeder Zeit ausgeschlossen werden.

Mit dem Flecotec-System hat Rommelag ein geniales System entwickelt, das Mitarbeiter und Produkt zuverlässig vor Kontamination schützt und gleichzeitig dafür sorgt, dass in vielen Arbeitsbereichen sogar auf Schutzkleidung verzichtet werden kann. Denn mit dem Flecotec-System werden Ihre Prozesse ganz einfach eingepackt. Auch beim Thema Wirtschaftlichkeit überzeugt das System auf ganzer (Produktions-)Linie, denn schneller als mit dem Flecotec-System ist ein kontaminationsfreier Materialtransfer kaum möglich. Anwendung findet das System vorwiegend in den Laboren und Reinräumen der Wirkstoffproduktion – zum Beispiel beim Einwiegen aus dem Isolator, beim Ab- und Umfüllen fertiger Tabletten sowie beim Transfer von Pulver und sonstigen Feststoffen. Aber sehen Sie selbst...

Flecotec Containment System

Da durch die Anwendung des Flecotec-Systems sämtliche Prozesse des Beprobens, Abfüllens und Umfüllens lediglich verpackt werden, bleiben alle Zertifizierungen der Anlagen und Prozesse uneingeschränkt bestehen. Es fallen keinerlei Kosten oder Aufwendungen für neue oder zusätzliche Abnahmen an.

Zudem handelt es sich beim Flecotec-System um Singel-use Containments. Nach Abschluss des durchzuführenden Prozessschrittes wird das gesamte System ganz einfach entsorgt. Zeit- und kostenintensive Reinigungs- und Sterilisationsarbeiten werden auf ein Minimum reduziert.

Mehr über die Hauptkomponenten des Flecotec-Systems erfahren Sie mit einem Klick auf Flecozip und Flecotric.